Family running on beach smiling

Familienurlaub in der Jugendherberge

Dass Urlaub mit der Familie in Mecklenburg-Vorpommern voll im Trend liegt, ist seit längerem bekannt. So ist Mecklenburg-Vorpommern das Bundesland mit der höchsten Tourismusintensität. Gerade Familien bevorzugen die mecklenburgische Ostseeküste für ihre Ferien aufgrund der Vielfältigkeit – Strände laden zum Burgen bauen und Sonnenbaden ein, die Seen sind sehr beliebt bei Anglern, Campern oder Paddlern, Wälder sind prädestiniert zum Wandern und die Hansestädte versprühen maritimes Flair. Für ihre Urlaubsunterkunft wählen die meisten eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus. Doch in den letzten Jahren integrieren sich zunehmend Jugendherbergen als beliebte Ferienunterkünfte für Familien.

Familien sind größte Gästegruppe

Das lässt sich aus der steigenden Mitgliederzahl im Landesverband der Jugendherbergen Mecklenburg-Vorpommern schlussfolgern, welche sich vor allem bei den Familien verzeichnen lässt. So ist es nicht verwunderlich, dass Familien die größte Gästegruppe der insgesamt 18 landesverbandseigenen Jugendherbergen sind. Zu diesen 18 Jugendherbergen kommen noch sieben Herbergen, welche sich in freier Trägerschaft befinden. Die Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern sind hauptsächlich entlang der Ostseeküste und der Seenplatte sowie auf der Insel Rügen und der Insel Usedom zu finden.

Familienfreundlichkeit wird großgeschrieben

Das Image der Jugendherbergen hat sich gewandelt. Sie stehen nicht mehr nur für Klassenfahrten, Mehrbettzimmer und Hausmannskost. Jugendherbergen richten sich an Kinder und Jugendliche und sind somit auch ideal für Familien mit Kindern. Ein Großteil der Jugendherbergen in Deutschland stellt sich mehr und mehr auf Familien ein. Es gibt Jugendherbergen mit dem Prädikat, dass sie besonders für Familien geeignet sind. In diesen „Familienzimmern“ ist beispielsweise ein eigenes Waschbecken und zum Teil auch eine Dusche mit WC vorhanden. Außerdem befinden sich in den Zimmern Sitzmöglichkeiten und ein größerer Kleiderschrank. Für Familien mit Kleinkindern sind eine Wickelauflage, ein Hochstuhl, ein Kinderbettchen und ein Kindertoilettensitz vorhanden. Speisen können für die Kleinen erwärmt werden. Darüber hinaus wird im Allgemeinen bei den angebotenen Speisen und Getränken auf Ausgewogenheit geachtet, auch eine Vollverpflegung ist möglich. Neben der kinderfreundlichen Einrichtung und Ausstattung der Jugendherbergen, werden auch Familienreisen angeboten. So können Familien beispielsweise fünf Tage in der Jugendherberge Güstrow verbringen. Das Frühstück, Lunchpakete sowie Eintritte in das Freizeitbad OASE, den Wildpark-MV und das Stadtmuseum sind inklusive.

Wer jedoch diese preiswerte Übernachtungsmöglichkeit nutzen möchte, muss Mitglied im Deutschen Jugendherbergswerk sein. Dabei ist man auch hier hervorragend auf Familien eingestellt, denn Familien und eheähnliche Gemeinschaften zahlen nur 22,50€ pro Jahr. Darin enthalten sind die Mitgliedskarten der Partner sowie die Mitgliedskarten für Kinder bis zum Alter von 26 Jahren. Dadurch kann man nicht nur in den 25 Jugendherbergen an der Ostsee nächtigen, sondern auch in den restlichen ca. 475 deutschland- und 4.000 weltweiten Jugendherbergen.

Kontakt zu anderen Familien

Es gibt jedoch auch noch einen ganz anderen Grund, weshalb Familien in einer Jugendherberge Urlaub machen – die Kinder und die Eltern haben direkten Anschluss zu anderen Familien. Gerade durch diesen Kontakt ist ein Urlaub in der Jugendherberge ebenfalls für Singles mit Kind bestens geeignet. Auch rüstige Oma und Opas mit ihren Enkeln sind herzlich willkommen. Die Kinder können zusammen auf dem Spielplatz der Jugendherberge spielen und auch mal „Krach machen“, denn dort ist lautes Kinderlachen keine Seltenheit. Ein gemeinsamer Ausflug zum Strand oder eine Radtour entlang der Ostseeküste sind beliebte Freizeitaktivitäten in den Jugendherbergen an der Ostsee. Auf den Grillplätzen haben die Papas die Möglichkeit das Abendessen vorzubereiten und im Gemeinschaftsraum klingt der Tag mit „Mensch-ärgere-dich-nicht“ aus. Nach dem Essen müssen alle gemeinsam den Tisch abräumen, das fördert das Gemeinschaftsgefühl und Kinder lernen mitzuhelfen.

Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie

Familienurlaub in der Jugendherberge zeichnet sich zudem durch die erschwinglichen Preise aus, auch in der Hochsaison. Natürlich lassen sich die Doppelstockbetten nicht vermeiden, die Einrichtung ist schlicht und funktional und unter Umständen muss man sich das Badezimmer mit anderen Gästen teilen, doch genau das macht das Flair einer Jugendherberge aus und den Urlaub zu etwas besonderem. Gerade Kinder finden es spannend mit Mama und Papa darum zu knobeln, wer im Doppelstockbett oben schlafen darf. Eine ungezwungene und familienfreundliche Atmosphäre lädt zu einem entspannten aber auch erlebnisreichen Familienurlaub in einer Jugendherberge an der mecklenburgischen Ostseeküste ein.